Verdienen Sie Geld mit Ihren Tech-Blogs, Gadgets und Tipps

Oppo Reno 7 wird mit einem verbesserten Dimensity 1200 Max vorgestellt

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: Oppo Reno 7 wird mit einem verbesserten Dimensity 1200 Max vorgestellt

Oppo k√ľndigte sein neuestes Flaggschiff an, das Reno 7, mit einem ma√ügeschneiderten SoC von Mediatek, Dimensity 1200 Max. Das Reno 7 verf√ľgt au√üerdem √ľber 256 GB Speicher gepaart mit 8 oder 12 GB RAM, wodurch bei Bedarf Bl√∂cke von 3, 5 oder 7 GB aus dem Speicher entnommen werden k√∂nnen, um den RAM zu erweitern, √§hnlich wie das k√ľrzlich eingef√ľhrte Realme 9i.

Oppo Reno 7 wird am 4. Februar um 12 Uhr (IST) auf den Markt kommen.

Der aktualisierte Mediatek-SoC kann auf seinen Cortex-A-78-Kernen bis zu 3 GHz takten und basiert auf einem 5-nm-Prozess, was zu besseren Anzeige-, Foto- und Videografiefunktionen im Vergleich zum gleichen Chipsatz f√ľhrt, der im Reno 6 verwendet wird.

Der Dimensity 1200 Max verf√ľgt au√üerdem √ľber AI Deblur, Oppos propriet√§ren Deblurring-Algorithmus. Dar√ľber hinaus ist auch die AI-Bildqualit√§tsfunktion in den Chip integriert, um Motive auf Fotos besser unterscheiden zu k√∂nnen. Der angepasste SoC kann auch 5G mit einer Spitzengeschwindigkeit von 5100 Mbit/s im Downlink und 700 Mbit/s im Uplink ausf√ľhren, wenn es um Geschwindigkeiten geht.

Das Telefon ist Trinkgeld gegeben zum Start f√ľr 29.990 INR f√ľr die 8-GB-+256-GB-Variante und f√ľr 34.990 INR f√ľr die 12-GB-+256-GB-Variante.

In den Nachrichten: N√§chsten Monat kommen Android-Apps und eine bessere Taskleiste f√ľr Windows 11

Oppo erhebt einige mutige Behauptungen, wenn es um sein neuestes Flaggschiff geht, angefangen bei der Akkulaufzeit. Das Unternehmen gibt an, dass das Ger√§t mit der 65-W-SuperVooc-Schnellladung in 31 Minuten zu 100 % aufgeladen werden kann. Dar√ľber hinaus tr√§gt diese Technologie dazu bei, eine √úberhitzung beim Laden zu verhindern. Die Akkukapazit√§t soll bei etwa 4500 mAh liegen.

Das Telefon verf√ľgt auf der R√ľckseite √ľber eine Dreifachkamera mit Sonys IMX766-Sensor, w√§hrend auf der Vorderseite eine Punch-Hole-Kamera mit Sonys IMX709-Sensor verbaut ist, die √§hnlich wie das SoC von Oppo angepasst wurde.

Es gibt auch einige neue Erg√§nzungen zur Software. Das Betriebssystem des Telefons ist immer noch ColorOS 12, basierend auf Android 12 und verf√ľgt √ľber neue 3D-Symbole sowie Omoji ‚Äď Oppos Rivale zu Apples Animoji-Funktion, die das Gesicht eines Benutzers erfasst und in einen Emoji-Avatar verwandelt. Der Gesichtserkennungsalgorithmus von Oppo verf√ľgt au√üerdem √ľber eine Anti-Peeping-Funktion, die benachrichtigt, wenn ein unerkanntes Gesicht auf das Ger√§t schaut.

ColorOS 12 verf√ľgt au√üerdem √ľber eine PC Connect-Funktion, die die Daten√ľbertragung zwischen einem Windows-PC und dem Telefon √ľber Bluetooth erm√∂glicht. Oppo behauptet, dass diese drahtlose PC-Verbindungsfunktion eine √úbertragungsgeschwindigkeit von bis zu 45 MB/s zwischen dem Telefon und einem PC erreichen kann.

In den Nachrichten: Google streicht FLoC, schwebende Themen