Verdienen Sie Geld mit Ihren Tech-Blogs, Gadgets und Tipps

So gewinnen Sie Loyalität und Vertrauen Machen Sie einen Unterschied mit Cause Marketing

Hinweis: Der folgende Artikel hilft Ihnen dabei: So gewinnen Sie Loyalität und Vertrauen Machen Sie einen Unterschied mit Cause Marketing

In der E-Commerce-Welt herrscht viel Lärm.

Da so viele Marken das Gleiche sagen und die gleichen Angebote anbieten, kann es für Marketingbemühungen schwierig sein, die Aufmerksamkeit der Menschen, die Sie erreichen möchten, tatsächlich auf sich zu ziehen.

Sie mĂĽssen etwas anderes sagen, um eine Wirkung zu erzielen.

Durch die Nutzung von Cause-Marketing haben Sie die einmalige Gelegenheit, sich von anderen abzuheben, die Loyalität Ihrer Kunden zu stärken und gleichzeitig etwas zurückzugeben.

Hier erfahren Sie, wie Sie es sinnvoll nutzen können.

Was ist Cause-Marketing?

Erstens: Was ist Cause-Marketing?

Verursachen Marketing geschieht, wenn ein gewinnorientiertes Unternehmen mit einer gemeinnützigen Organisation (oder einem gemeinnützigen Zweck) zusammenarbeitet, um Marketingpräsenz zu schaffen, die sowohl Verkäufe als auch Spenden ankurbelt – eine Win-Win-Situation!

Dieser Marketingansatz gibt Unternehmen die Möglichkeit, einen sichtbaren und unvergesslichen Einfluss auf eine Wohltätigkeitsorganisation zu haben, die ihnen am Herzen liegt. Gleichzeitig schafft es Anerkennung und Vertrauen bei Kunden, die Unternehmen schätzen, die bereit sind, ihre Gewinne für einen guten Zweck zu teilen.

(Quelle)

Ursachenmarketing und soziale Unternehmensverantwortung

Die Cause-Marketing-Strategie passt gut zu den Corporate Social Responsibility (CSR)-Bemühungen eines Unternehmens. CSR steht für eine sich verändernde Unternehmenskultur – ein neues Ethos, das sich darauf konzentriert, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Während Ihre Organisation auf dieses Ziel hinarbeitet, übernimmt sie die Verantwortung für die Auswirkungen auf die Umwelt und das Leben der Menschen.

Unternehmen wenden bei der EinfĂĽhrung einer CSR viele verschiedene Strategien an, wie zum Beispiel:

  • Sanierung von Gebäuden, um energieeffizienter zu werden
  • Bekenntnis zur CO2-Neutralität durch Reduzierung von Emissionen und den Kauf von Gutschriften fĂĽr erneuerbare Energien
  • Schaffung von Systemen zur ethischen und transparenten Beschaffung von Rohstoffen
  • Sie ändern ihre Personalpolitik, um den Lebensstandard ihrer Mitarbeiter zu verbessern
  • Wohltätige Spenden an Organisationen, die ihre Werte teilen

Cause Marketing ermöglicht jedem in Ihrem Unternehmen – vom CEO bis zum Kunden –, sich an den Wohltätigkeitsbemühungen des Unternehmens zu beteiligen.

Wie funktioniert Cause-Marketing?

Das Rezept für Cause-Marketing ist einfach: Sie wählen ein markenrelevantes Anliegen, das Ihnen am Herzen liegt, erstellen eine Marketingkampagne rund um dieses Anliegen und spenden einen Teil Ihrer Gewinne und Ressourcen aus der Kampagne dafür. Heute gibt es sogar Tools wie ShoppingGives die sich nahtlos in Ihren E-Commerce-Shop integrieren lassen, um dies ganz einfach zu machen.

Je mehr Ihre Kunden mit der Kampagne interagieren, desto größer wird Ihre Wirkung sein. Sie können der Kampagne entweder ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Produktlinie widmen, ein neues Produkt speziell dafür erstellen oder es auf alle Ihre Verkäufe ausweiten.

Letzteres ist was Anatomie, eine in Miami ansässige Sportmarke für Damen, tut es. Jeden Monat geht die Marke eine Partnerschaft mit einer neuen Organisation ein. Für jeden Verkauf, den sie tätigen, spenden sie 1 % des Kaufpreises an die Wohltätigkeitsorganisation des jeweiligen Monats.

Jeder von Anatomie gewählte Anlass ist für sein Publikum relevant und passt zu seiner Mission, zu stärken und zu inspirieren. Sie haben bereits mit Organisationen wie No Kid Hungry, Breast Cancer Awareness Month, Feeding America und anderen zusammengearbeitet.

JĂĽngere Generationen unterstĂĽtzen Marken, die geben

Cause-Marketing sammelt nicht nur Spenden und erhöht den Bekanntheitsgrad Ihrer Partner-Wohltätigkeitsorganisationen, sondern schafft auch Loyalität und Zuneigung für Ihre Marke – insbesondere bei Millennials und der Generation Z.

Jede Generation erhöht ihre Erwartungen an Unternehmen, die einen positiven sozialen Einfluss haben, wobei 81 % der Millennials erwarten, dass Marken soziale Anliegen und Wohltätigkeitsorganisationen unterstützen.

(Quelle)

GlĂĽcklicherweise sind diese jĂĽngeren Generationen bereit, ihren Worten Taten folgen zu lassen.

A Studie 2023 vom Center for Generational Kinetics fanden heraus, dass nur 23 % der Babyboomer eher dazu bereit wären, bei einem Unternehmen zu kaufen, das sich für Anliegen einsetzt, mit denen sie einverstanden sind, im Vergleich zu 69 % der Generation Z.

Millennials und Gen Z konsumieren ständig neue Inhalte online. Ob Unterhaltung oder Werbung – es gibt immer etwas, das um Aufmerksamkeit buhlt, was es für Sie schwierig macht, aus dem ganzen Trubel herauszustechen.

Denn Marketing kann Ihnen einen Vorsprung verschaffen und dabei helfen, einen positiven, bleibenden Eindruck bei Menschen zu hinterlassen, die nach Marken suchen, die mehr als nur ihrem eigenen Geschäftsergebnis dienen.

Warum jetzt ein guter Zeitpunkt ist, eine Cause-Marketing-Kampagne zu starten

Cause-Marketing verschafft Ihnen einen Vorsprung im Rennen um treue Kunden – und es erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Da Verbraucher von Marken erwarten, dass sie mehr zum Wohle der Gesellschaft tun, kann Cause-Marketing Ihre Bemühungen in den Mittelpunkt rücken, indem es mehr treue Kunden anzieht und die Aufmerksamkeit auf Anliegen lenkt, die Ihnen am Herzen liegen.

Mit Unternehmen geben 15 % auf In den letzten zwei Jahren haben sich viele Unternehmen der Wohltätigkeit verschrieben, da sich ihre Branchen an die Wünsche ihrer Kunden anpassen. Wenn Sie jetzt die Aufmerksamkeit der Menschen gewinnen, können Sie über Jahre hinweg von einer besseren Kundenbindung profitieren.

Wie also hilft Ursachenmarketing beim Aufbau? Kundentreue? Es schafft Vertrauen.

Zenos 2023 Strength of Purpose-Studie fanden heraus, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Verbraucher einem Unternehmen vertrauen, das ihrer Meinung nach ein starkes Ziel verfolgt, 4,1-mal höher ist.

Und sobald Sie das Vertrauen Ihrer Kunden gewonnen haben, werden sie Sie weiterhin unterstützen, solange Sie es nicht verlieren, was zu erheblichen Umsatzsteigerungen und höheren Customer Lifetime Values ​​führt.

Compliance & Cause Marketing: So machen Sie es richtig

Compliance ist eine große Sache, wenn Sie etwas zurückgeben. Es schützt nicht nur Ihr Unternehmen, sondern auch die Anliegen und Wohltätigkeitsorganisationen, für die Sie spenden. Das Letzte, was Sie wollen, ist, auf rechtliche Hürden zu stoßen, die das Gute, das Sie mit einer Cause-Marketing-Kampagne erreichen, zunichte machen könnten.

Stellen Sie vor dem Start sicher, dass Sie mit diesen vier Must-haves ausgestattet sind, damit Ihre Kampagne organisiert und konform bleibt.

#1: Kommerzielle Co-Venture-Vereinbarung (CCV)

Ein Co-Venture ist jedes Mal, wenn ein gewinnorientiertes Unternehmen einen Verkauf bewirbt oder fördert, der einer Wohltätigkeitsorganisation zugute kommt – mit anderen Worten: Cause-Marketing. Mehrere Bundesstaaten verlangen von Unternehmen, dass sie sich als Co-Ventures registrieren und eine kommerzielle Co-Venture-Vereinbarung (Commercial Co-Venture Agreement, CCV) einreichen.

In dieser Vereinbarung werden die Einzelheiten Ihrer Cause-Marketing-Partnerschaft mit der Wohltätigkeitsorganisation dargelegt, einschließlich wichtiger Details wie:

  • Der Name der Wohltätigkeitsorganisation oder des Anliegens
  • Die Kampagnentermine
  • Der Prozentsatz des Umsatzes, den Sie spenden
  • Ihr Plan, am Ende der Kampagne offenzulegen, wie viel Sie spenden

Spezifische Regeln für kommerzielle Co-Ventures variieren je nach Bundesstaat, daher ist es am besten, die Vorschriften für jede Partnerschaft zu überprüfen. Der Nationaler Rat der gemeinnützigen Organisationen ist eine gute Informationsquelle zu Landesgesetzen für Wohltätigkeitsorganisationen.

#2: Transparenz

Auch wenn es in Ordnung ist, in Ihren Marketingmaterialien zu sagen: „Wir spenden 10 % unseres Umsatzes“ oder „Wir spenden 3 % unseres Gewinns“, müssen Sie den Kunden beim Bezahlen deutlicher gegenüberstehen.

Standard 19 Laut dem Better Business Bureau (BBB) ​​müssen Sie Folgendes offenlegen:

  • Der tatsächliche oder erwartete Spendenbetrag aus jedem Verkauf
  • Wie lange dauert die Kampagne?
  • Alle garantierten Höchst- oder Mindestbeiträge

Diese Offenlegung an der Kasse schützt den Kunden, indem ihm vor Abschluss des Kaufs genau angezeigt wird, wie viel von seinem Einkauf für wohltätige Zwecke gespendet wird.

#3: Genehmigungen fĂĽr geistiges Eigentum

Gemeinnützige Organisationen arbeiten hart und investieren viel Geld, um sicherzustellen, dass ihre Namen anerkannt und mit bestimmten Missionen und Anliegen in Verbindung gebracht werden. Gemeinnützige Organisationen möchten wie Ihr Unternehmen ihre Marke schützen, indem sie Marken und Namensnutzungsbeschränkungen durchsetzen.

Sie müssen diese Investition respektieren, indem Sie daran arbeiten, das Image der von Ihnen unterstützten Wohltätigkeitsorganisationen zu schützen. Verwenden Sie deren Namen oder Logos nicht, es sei denn, Sie haben die ausdrückliche Erlaubnis der gemeinnützigen Organisation dazu.

#4: Aufzeichnungen fĂĽhren

FĂĽr jede von Ihnen durchgefĂĽhrte Cause-Marketing-Kampagne mĂĽssen Sie detaillierte Aufzeichnungen fĂĽhren. Diese Aufzeichnungen dienen zwei Zwecken: Sie analysieren Ihre MarketingbemĂĽhungen und stellen sicher, dass Sie die richtigen SteuerabzĂĽge fĂĽr die Kampagne erhalten.

Ihre Aufzeichnungen sollten fĂĽnf Datenpunkte enthalten:

  • Der gespendete Betrag pro Einheit
  • Alle RĂĽckerstattungen oder RĂĽckgaben, die zu einer Ă„nderung der Spende fĂĽhren
  • Einnahmen aus Ihren Spenden an die Wohltätigkeitsorganisation
  • Ihr CCV-Vertrag
  • Die Endergebnisse der Kampagne

Sie sollten diese Aufzeichnungen mindestens sieben Jahre lang aufbewahren, für den Fall, dass Sie sie für eine Finanzprüfung benötigen.

Die gute Nachricht: Ein Tool wie ShoppingGives kĂĽmmert sich um all das fĂĽr Du.

Tipps zur Auswahl eines Cause-Marketing-Partners

Wenn Sie eine erfolgreiche Marketingkampagne für gute Zwecke starten möchten, müssen Sie mit der richtigen Wohltätigkeitsorganisation zusammenarbeiten. Die Wahl der falschen Partnerschaft könnte zur Selbstzerstörung Ihrer Kampagne führen – was sowohl Ihnen als auch der Wohltätigkeitsorganisation, die Sie unterstützen möchten, schadet.

Im Jahr 2010 startete KFC eine gemeinnützige Marketingkampagne mit dem Titel „Buckets for a Cure“, bei der es Susan G. Komen – einer Organisation, die sich für die endgültige Ausrottung von Brustkrebs einsetzt – 0,50 US-Dollar für jeden verkauften Eimer Hühnchen spendete.

Die Kampagne erhielt viel Gegenreaktion von Menschen, die es als heuchlerisch empfanden, durch den Kauf ungesunder Lebensmittel eine gesundheitliche Sache zu unterstützen. Das Missverhältnis belastete die Kampagne und lenkte sie von ihren Bemühungen ab, Geld für die medizinische Forschung zu sammeln.

Um den gleichen Fehler zu vermeiden, müssen Sie den richtigen Marketingpartner auswählen für Ihr Unternehmen. Es gibt viele tolle Anliegen und Organisationen, aber nicht alle passen gut zusammen.

Es gibt eine vierteilige Formel fĂĽr Marketingpartnerschaften fĂĽr gute Zwecke, die wie folgt aussieht:

  • GroĂźartige Partneranliegen passen zu Ihrem Unternehmensethos: Sie mĂĽssen die gleichen Werte schätzen und entweder eine gemeinsame oder sich ergänzende Mission verfolgen.
  • GroĂźartige Partneranliegen finden bei Ihren Kunden Anklang: Damit eine Cause-Marketing-Kampagne erfolgreich ist, mĂĽssen sich Ihre Kunden so sehr fĂĽr das Anliegen interessieren, dass sie sich fĂĽr die UnterstĂĽtzung begeistern.
  • GroĂźartige Partneranliegen begeistern die FĂĽhrung Ihres Unternehmens: Wenn sich die FĂĽhrungskräfte Ihres Unternehmens fĂĽr eine Organisation begeistern, haben Sie mehr Zeit, Ressourcen und Einfluss, die Sie fĂĽr eine groĂźartige Kampagne benötigen.
  • GroĂźartige Partneranliegen binden Ihre Mitarbeiter: Ihre Mitarbeiter stehen an vorderster Front im Gespräch mit Kunden, fĂĽhren Aufträge aus und leisten Kundenservice. Wenn die von Ihnen unterstĂĽtzte Wohltätigkeitsorganisation sie engagiert, werden sie zu den Top-Promotern Ihrer Kampagne.

So starten Sie eine Cause-Marketing-Kampagne in Ihrem Shopify-Shop

Mit können Sie ganz einfach Ihre Cause-Marketing-Kampagne in Ihrem Shopify-Shop starten ShoppingGiveseine Social-Commerce-Plattform, die Unternehmen dabei hilft, durch die Einkäufe ihrer Kunden wohltätige Spenden zu tätigen.

Die Plattform bietet Ihren Kunden eine nahtlose Möglichkeit, Anliegen an der Kasse zu unterstützen und verwaltet alle Berichte und Spenden für Sie. Das Beste daran ist, dass Sie ganz einfach eine Verbindung zu Ihrem Shopify-Shop herstellen können, sodass Sie sofort mit dem Sammeln von Spenden für Ihre Lieblingszwecke beginnen können.

So fangen Sie an:

  • Installiere das Ă„ndern Sie die Commerce-App um ShoppingGives: Du wirst das finden Ă„ndern Sie die Commerce-App im Shopify App Store.
  • Wählen Sie Ihren Grund (oder Ihre GrĂĽnde): Die Datenbank von ShoppingGives enthält ĂĽber eine Million registrierte gemeinnĂĽtzige 501(c)(3)-Organisationen, die Sie unterstĂĽtzen können. Sie können bis zu sechs Funktionsursachen auswählen oder Ihre Kunden selbst auswählen lassen.
  • Passen Sie Ihr Kundenerlebnis an: Sie können das Spenden-Widget so anpassen, dass es zu Ihrem eigenen Branding passt und sich nahtlos in Ihre Checkout-Sequenz einfĂĽgt, um Ihren Kunden ein groĂźartiges Benutzererlebnis zu bieten.
  • Beginnen Sie mit dem Geben: Die Einrichtung des Widgets dauert weniger als 10 Minuten, sodass Sie sofort mit dem Spenden beginnen können.

Um Ihnen zu zeigen, wie dies in der Praxis aussieht, schauen wir uns als Nächstes einige Beispiele von Marken an, die dieses Tool verwendet haben, um erfolgreiche Cause-Marketing-Kampagnen zu starten.

4 Beispiele fĂĽr richtig umgesetztes Cause-Marketing

Kenneth Cole Crafts Cause Marketing ist in seiner DNA verankert

Die Unterstützung der öffentlichen Gesundheit und der bürgerlichen Freiheiten ist in Kenneth Coles DNA verankert. Seit über 35 Jahren unterstützt die Schuhmarke die AIDS-Forschung, bekämpft Obdachlosigkeit und unterstützt bürgerschaftliches Engagement durch Werbung und Spenden für wohltätige Zwecke.

Kenneth Cole nutzt mittlerweile Cause-Marketing, um Kunden zum Spenden einzuladen. In diesem Jahr haben sie sich mit der New York Public Library zusammengetan, um die „produktiven, fortschrittlichen und inspirierenden Lebensleistungen von Harry Belafonte“ zu würdigen. Die beiden Partner haben das ins Leben gerufen Harry Belafonte Black Liberation Speaker Series im Oktober und nutzen Cause-Marketing, um dies zu unterstützen. Derzeit spendet der Einzelhändler 1 % seines Online-Umsatzes an NYPL.

SOLSTICE-Sonnenbrillen fördern einen guten Zweck mit Markenwerbung

SOLSTICE Sonnenbrillen ist eine Luxus-Sonnenbrillen-Boutique, die regelmäßig mit neuen und aktuellen Anliegen zusammenarbeitet, die gut zu ihren Werten passen. Im Oktober ging der Einzelhändler eine Partnerschaft mit der Breast Cancer Research Foundation ein, um Geld zu sammeln und das Bewusstsein für die Organisation zu schärfen.

Die Stiftung bewarb die Kampagne mit Markenwerbung, die auf die Mission des BCRF aufmerksam machte. Sie haben ein Produkt für die Kampagne ausgewählt – ein günstiges und einfaches Reinigungsset, das sich problemlos zu jeder Bestellung hinzufügen lässt – und spendeten 1 US-Dollar für jedes verkaufte Set. Am Ende des Monats verdoppelte SOLSTICE alle gesammelten Mittel.

White + Warren ermöglicht seinen Kunden, sich für eine Wohltätigkeitsorganisation zu entscheiden

Die Gründerin von White + Warren, Susan White Morrissey, wollte einer neuen Generation von Frauen hochwertige Kaschmirstrickwaren anbieten und sie gleichzeitig dazu befähigen, etwas zurückzugeben.

Während das Unternehmen regelmäßig an die American Heart Foundation spendet, bietet es seinen Kunden auch die Möglichkeit, beim Auschecken eine Organisation auszuwählen, an die sie spenden möchten. Seit dem Start des Programms kehren Kunden, die eine Spende leisten, 21 % schneller in den Laden zurück und haben einen um 18 % höheren Lifetime-Wert als andere Stammkunden.

Kobelli steigert seine Spenden mit einem Flash-Giving-Event

Die Diamantenindustrie steht in dem Ruf, Missbrauch und schlechte Geschäfte zu machen, aber der Feinschmuckhändler Kobelli hat sich geschworen, darüber hinwegzukommen. Die Marke setzt sich dafür ein, ihre Branche zu verbessern, indem sie die Gesundheit und das Glück sowohl ihrer Kunden als auch derjenigen in ihrer Lieferkette unterstützt.

Sie verwenden nicht nur im Labor gezüchtete und konfliktfreie Diamanten, sondern nutzen auch gezieltes Marketing, um Geld für Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln, die dieselben Ziele verfolgen.

Kobelli spendet 1 % seines gesamten Umsatzes für wohltätige Zwecke und bietet seinen Kunden die Wahl zwischen sechs Organisationen. Aber im September wollten sie mehr tun. Das Unternehmen nahm an einem Flash-Giving-Event teil, bei dem es am 5. September von Mittag bis Mitternacht 10 % aller Verkäufe spendete.

Das Flash-Event, kombiniert mit den üblichen Spenden, war für Kobelli ein voller Erfolg. Sie sehen jetzt einen um 28,9 % höheren AOV bei der Bestellung mit einer Spende mit einer um 9 % höheren Conversion-Rate.

Heben Sie sich während der Weihnachtseinkaufssaison von der Masse ab

Für E-Commerce-Händler sind November und Dezember gleichbedeutend mit Angeboten und Rabatten. Während alle nach unten rennen, können Sie sich abheben, indem Sie a betonen Ursache statt Verkauf.

Ihre Kunden denken bereits darüber nach, etwas zu geben, daher kann eine Kampagne für wohltätige Zwecke während der Feiertage diese Großzügigkeit dazu nutzen, Menschen und dem Planeten zu helfen, während sie Geschenke für andere kaufen. Die Saison bietet Ihnen die Möglichkeit, in kurzer Zeit eine große Wirkung zu erzielen (und gleichzeitig das Vertrauen, den Respekt und die Loyalität Ihrer Kunden zu gewinnen).

Ihre Cause-Marketing-Bemühungen während der Feiertage (und eigentlich jederzeit) sind mehr als ein schneller Erfolg. Sie sind eine Investition, die langfristigen Wert bringt, indem sie treuere Kunden schafft. Und da treue Kunden häufiger bei Ihnen einkaufen und dabei mehr Geld ausgeben, ist diese Treue Gold wert.

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, Cause-Marketing als Strategie einzufĂĽhren, um sowohl Ihr Unternehmen auszubauen als auch einen positiven Einfluss auf die Welt zu haben.

Notiz: Dies ist ein gesponserter Beitrag in Zusammenarbeit mit ShoppingGives.